Adventskalender

Der Adventskalender von unseren Tieren für Euch! Jeden Tag kommt eines unserer Alpakas oder Lamas zu Wort und erzählt uns von seinem ganz persönlichen Jahr auf dem Pointnerhof. Mit den Alpakas & Lamas ist alles ein bißchen besser, daher gibt es bei uns auch 32 Türchen, anstatt 24. Lasst Euch bis ins neue Jahr von unseren Tieren verzaubern!
Auf Instagam & Facebook dürft Ihr mit abstimmen, welches Tier am Folgetag erzählen darf!

Hier findet Ihr die Türchen 1 bis 11:

Adventstürchen Nr.11: 💗Indra💗

Hallo Ihr lustigen Zweibeiner! Endlich darf ich mal ausgiebig mit Euch quatschen 😃 Ich finde Euch nämlich sehr spannend. Irgendwie seht Ihr auch einfach so lustig aus und die ganze Zeit männchen- machend durch die Gegend laufen muss doch ganz schön anstrengend sein 🤔 Naja, das ist ja Eure Sache 🤷‍♀️ Aber so gar nicht nett finde ich, dass Ihr so gar nicht mit mir knutschen wollt! Da kommt dann immer so was mit „blabla Fehlprägung blubb“, so ein schmarrn... Ich will doch nur an Euch riechen, das ist nämlich echt spannend nach was ihr immer so duftet, und mit Euch spielen! Aber Ihr wehrt Euch immer ganz schön dagegen..
 
Deshalb habe ich mit Irmi eine Wette am laufen: Wer schafft es die meisten Zweibeiner zu knutschen? Und momentan führe ich 💪 Ok, ich hab einen kleinen Vorteil, weil ich größer bin... Aber Irmi ist dafür flauschiger, daher ist das doch eindeutig ausgeglichen und ich somit die Bessere 😏 Ich kann es eh kaum erwarten mit zu den Wanderungen zu dürfen! Von der Koppel aus sehe ich immer die Wandergruppen und ich finde das sooo cool! Und die dürfen mit den Zweibeinern knutschen!!! Das habe ich ganz genau gesehen! Das ist echt gemein... Aber deshalb strenge ich mich an extra schnell zu wachsen um auch bald mitgehen zu dürfen! Von den Kleinen bin ich auch schon die Größte, obwohl ich die Jüngste bin 😉
 
Geboren bin ich übrigens erst dieses Jahr im Sommer. Ich habe mir dafür extra einen warmen Tag ausgesucht und gewartet bis auch die Zweibeiner da sind. Die sollen ja gleich mal sehen was sie Tolles erwartet ☺️ Die Geburt ging Ruckzuck, ich wollte ja schließlich schnell raus. Da lag ich nun und die Irmi war da und hat mich gleich begrüßt 😍 Ignaz fand mich erstmal komisch und hat sich gar nicht an mich rangetraut. Der kann manchmal ein ganz schöner Angsthase sein 🤣 Dafür waren aber auch die ganzen Tanten und Onkel da! Was für eine tolle Familie! Ich habs schon gut getroffen 😍 
 
Die beste Mami habe ich, sie kümmert sich toll um mich und ich darf viel herumtoben. Irmi ist ja auch meistens dabei, sie mag meine Mama auch. Irmi sagt immer, Elisha sei so groß, sie wolle auch mal so groß werden. Dabei war selbst ich bei der Geburt schon größer als Irmi 😅 Auf meine langen Beine ist auch Ignaz ganz neidisch, dafür kann ich aber auch mit ihm über die Weide toben. Das macht superviel Spaß, vor allem weil ich schneller bin und Ignaz sich dann ärgert 😃 Er ist eh so ein kleiner Möchtegern-Chef, und dabei merkt er nicht mal dass Irmi und ich ihn voll im Griff haben 😏 So ein kleiner süßer Ignaz 💗 
 
Ihr seht schon, auch ohne Euch haben wir hier jede Menge Spaß! Aber mit Euch wandern gehen wäre eben noch das i-Tüpfelchen ☺️😉 Also bis bald hoffentlich und habt eine schöne Zeit bis dahin! Ich bin auf jeden Fall schon bereit 💪 Machts gut und kommentiert bitte noch wer morgen berichten darf! Eure Indra 💗

Adventstürchen Nr.10 💗Elisha💗 

Ihr wollt von mir lesen und nicht von Indra 🤔💗 Na gut, wo fange ich an? Ich muss Euch noch kurz etwas aus dem Jahr 2019 erzählen. Da hatte ich nämlich ein heißes Date auf dem Erlenwald-Lamas-Hof! Das war vielleicht aufregend. Bei uns im Stall wurde mir schon verraten „Elisha, Du bekommst ein Blind-Date!“. Hui, da war was los. Wir haben dann überlegt wie er aussieht und wie das Date wohl wird. Gundel war sogar ein bisserl eifersüchtig, sie hätte auch gerne ein Blind-Date gehabt 😏 Und sogar Enzo hat sich für mich gefreut! Da hatte ich erst ein bisserl Angst, wir sind zwar „nur“ beste Freunde, aber da weiß man ja nie 🙈 Enzo war aber schon total hibbelig und mindestens genauso aufgeregt. Er sagte auch, dass er mitkomme. Das wär ja sonst viel zu gefährlich, da wir den Hengst ja nicht kennen! Ist Enzo nicht der tollste Freund den Lama haben kann? 😍💗 Und dann war es endlich soweit. Enzo und ich wurden im Hänger dorthin gefahren. Und ich kann Euch sagen, huiuiui, was für ein Hengst 💗💗💗 Ein richtig hübscher Kerl, Prius heißt er. Nett und charmant war er und naja, mehr verrate ich hier mal nicht ☺️ Aber es war ein tolles Blind-Date! 😏

Ein kleines Geschenk habe ich von Prius mitbekommen, dieses Jahr wurde ich immer runder und runder 😍 Aufregend wenn so ein Kleines in einem selbst heranwächst! Daisy und Caramella haben vor mir ihre Babys bekommen. Das war toll das mitzuerleben und ich konnte mir auch schon einiges abschauen 😃 Ich habe mir aber Zeit gelassen! Alle immer um mich herum, Elisha, wann ist es soweit? Jetzt mach doch mal? Wir sind schon ganz neugierig. Aber ich lass mich doch nicht hetzen! Schließlich bin ich ein #nodramallama 😏 Dann wurde es mir allerdings auch langsam zuviel, ist ja doch ganz schön schwer so eine Kugel in der Hitze, und neugierig war ich natürlich auch 😉 

Im August habe ich die süße Indra auf die Welt gebracht. So klein 🥰🥰🥰 Ich bin bis über beide Ohren in sie verknallt. Auch Enzo sagt immer, Indra ist das hübscheste Lama, dass er je gesehen hat! 💗 Indra hält mich ganz schön auf Trab! Ich finde ja, das liegt an dem frechen Ignaz, ständig stiftet er Indra zu Blödsinn an 😉 Aber davon will seine Mutter Caramella nichts hören. Sie sagt immer, Ignaz sei ihr kleiner Engel 😇 Naja, ich würde ihn eher als Bengel bezeichnen 😅 Aber es ist ja auch toll, dass Indra einen großen Bruder zum spielen hat und mit Irmi versteht sie sich auch gut 👍 

Irmi ist einfach zuckersüß und hängt ständig bei mir rum. So muss ich gleich zwei Babys hüten 😉 Gut dass mir Enzo dabei hilft! 

Vor kurzem wurden wir leider getrennt 😢 Von den Zweibeinern hieß es, wir werden eine reine Mädelsgruppe, weil das für alle entspannender sei 🤷‍♀️ Irgendwie stimmt das zwar und ich finde es toll, dass alle Mädels hier sind 💗 Aber ohne Enzo ist es schon auch doof! Aber wir sehen uns ja zumindest immer wenn wir auf der Koppel nebeneinander stehen 😃 

Nun gehe ich mich mal wieder um Indra kümmern, die jammert schon dass sie Durst hat. Unersättlich die Kleine 😉 Bis bald, Eure Elisha 💗 (Ups, fast vergessen: Wer darf Euch morgen was erzählen?)

Adventstürchen Nr.8: 💗Ferdl💗

Eeeeendlich kann ich mal lowerden wie nervig ich die Tatscherei der Zweibeiner finde! Die wollen das einfach nicht verstehen 🙈 Mit dieser doofen Klinik fing alles an.. Bambi hat es ja schon erwähnt. Mir ging es überhaupt nicht gut und ich dachte, sag mal Bescheid, dann kommt sicher der Tierarzt. Ein bisserl Medizin und alles ist gut. Aber nein, da packen uns die direkt in die Klinik 😱 Ich fand das so grausig dort! Diese enge Box, nur noch Bambi bei mir, die ja eh immer alles positiv sieht 🤨 Dieses Gequatsche kann vielleicht nerven wenn es einem so schlecht geht. „ Kopf hoch, Ferdl“, „das wird schon wieder“, „du musst das positiv sehen, die wollen uns nur helfen“. Aaaaaaahhhhhhh, ich wollte einfach nur nach Hause, und zu Daisy 😢 Stattdessen wurde ich da die ganze Zeit angefasst, ständig gab es Spritzen. Und am schlimmsten war das mit den Ohren 😱 Da wurde eine Spritze reingesteckt und festgeklebt! Daran ein Schlauch der zu einem Gefäß an der Decke führte. Das hat vielleicht genervt, also hab ich mir das immer wieder rausgezogen 😏 Aber die waren ganz schön hartnäckig, also eben Hungerstreik! Irgendwann müssen die doch kapieren dass ich nur nach Hause will!

Zum Glück kamen die Zweibeiner wenigstens jeden Tag. Wenn die da waren hab ich dann voll reingehauen und Heu in mich reingestopft damit die sehen mir gehts gut. Aber nein, die sind dann doch immer wieder ohne mich gefahren 😭 Zwischenzeitlich ging es mir so schlecht, dass ich schon aufgeben wollte 😞 Aber da hat mir Bambi dann doch geholfen, und Paul, der das alles irgendwie voll praktisch und aufregend fand 🤷‍♀️😉 

Dann habe ich gehört wie die Klinikleute mit den Zweibeinern geredet hatten, der Ferdl frisst nicht, wird nicht besser, keine Möglichkeiten mehr, bringt ihn heim. HEIM? Ja endlich 💗 Und schon wurden wir eingepackt und nach Hause gebracht. Oh, da haben schon alle gewartet, und auch Daisy, ich war überglücklich. Endlich! Endlich dieses blöde Ohrkabel weg! Endlich wieder fressen! Hui, hab ich reingehauen! Und ruckzuck ging es mir besser, hab ich doch gesagt, ich will heim und keine Klinik!

Da bei Bambi so viele gefragt haben: Was wir genau hatten weiß keiner so genau, aber vermutlich Parasiten (am ehesten die großen Kokzidien). Das ist echt komisch, weil die Zweibeiner ständig den Kot einsammeln von uns und testen. Und wenn sie das gemacht haben kann es sein dass wir dann Tage später entweder eine Spritze oder eine furchtbar eklige Paste ins Maul gespritzt bekommen 😣 Da gibts dann immer die „wer kann das eklige Zeugs am schnellsten und weitesten wieder rauspucken- Challenge“. Ich bin da kein Gewinner, da gibt es viel bessere bei uns 🤣

Was mich seitdem echt ein bisserl nervt ist das anfassen, weil ich immer Angst habe dass die an die Ohren wollen 😱 Also schreie ich immer gleich mal kräftig, damit die gar nicht erst an die Ohren gehen! Tun sie auch meistens nicht, aber da kraust es mich schon sehr davon 🙁 

So, nun zu den guten Sachen dieses Jahr. Daisy hat mich zum Onkel gemacht 💗 Sie hat die kleine Irmi auf die Welt gebracht! Die ist so zuckersüß 🥰 Aber auch echt frech, zum Glück aber nicht so schlimm wie der Ignaz 🤣 Auf jeden Fall helfe ich den Müttern immer gerne mit den Kleinen. Passe auf die Babys auf und spiele auch mal mit ihnen. Das ist schon cool, immer was los 😃

Allerdings darf Daisy nicht mehr mit auf die Wanderungen, das ist doof, weil ich nun immer alleine mit muss 🙈 Aber dann halte ich mich an Paula, das ist dann lustig und entspannt 😎  Und mit Enzo und Nemo habe ich mich auch angefreundet, Daisy ist ja schon viel mit Irmi beschäftigt und hat kaum noch Zeit für mich 🤷‍♀️ Aber mit den Jungs ist es auch toll, vor allem Enzo ist lustig. Der weiß zwar immer alles besser, aber im Argumentieren schlag ich ihn stets um Längen 😅💪 Mit den Jungs wird es einfach nie langweilig 💗 So, ich geh mal schauen was Enzo so treibt. Habts einen schönen Tag und kommentiert doch noch wer morgen erzählen darf? Bleibts gesund, Euer Ferdl 💗

Adventstürchen Nr.7: 💗Bambi💗 

Hallo Ihr Lieben! Na, hier ging es ja rund die letzten Tage, wird Zeit wieder ein bisserl Harmonie hier reinzubringen. Aber dafür bin ich ja nun da 🙂 Auch wenn mein Jahr nicht ganz so positiv gestartet ist, habe ich meinen Optimismus nicht verloren und versuche immer die Stimmung in der Herde gut zu halten. Diese Zankereien mag ich gar nicht, es ist doch viel schöner wenn wir uns alle gut verstehen 🥰 

Aber von vorne: Hui, gings mir schlecht auf einmal im Januar. So magengrummeln und ich hab mich sooo schlapp gefühlt. Ferdl und Paul ging es auch so. Ich meinte dann immer, lass uns den Zweibeinern Bescheid geben, die helfen uns sicherlich! Aber nein, die Männer wieder.. „Nein, Du darfst nicht zeigen, dass Du schwach bist“, „reiss Dich mal zusammen“, „stell Dich nicht so an“ usw... 🤦‍♀️ Tja, und wer schwächelte dann am meisten: Der Ferdl! Erst große Klappe, dann.. Naja, lassen wir das.. Dem ging es sooo schlecht, dass das dann auch die Zweibeiner mitbekommen haben und schon gings rund. Ferdl wurde durchgecheckt, und alle anderen gleich mit. Wisst Ihr was das bedeutet??? Kennt Ihr diese fiesen Fieberthermometer? Ich möchte mal wissen wer sich sowas ausgedacht hat🙈 Das machen die bei uns im Poppes, peinlich 😳 Und dann drücken die am Zahnfleisch rum und so weiter. Das Ergebnis war wohl nicht so toll, aber ich sagte das ja auch seit Tagen schon 🤷‍♀️ Auf jeden Fall wurden Ferdl, Paul und ich in den Hänger und in die Klinik gebracht 😳 So schlimm gleich 🤔 

Um Ferdl hab ich mir voll die Sorgen gemacht, dem ging es richtig schlecht. Aber wir haben ihm gut zugeredet und die Zweibeiner kamen auch jeden Tag... Das war aber auch wirklich eine schwere Zeit in der Klinik. Ständig gab es Spritzen und andauernd fremde Leute, die uns die ganze Zeit angefasst haben. Puh, schon blöd, aber die wollten ja nur das Beste für uns. Das hab ich auch versucht den anderen zu erklären. Paula kam ja auch noch in die Klinik nach 🙈 Paul war eh am entspanntesten, der meinte nur, ist doch cool, das ganze Heu, nur für mich. Der Verfressene 🤣 Aber der macht ja wenigstens Späßle 😁 Wir waren ganz schön lang dort, bestimmt eine Woche... Mir ging es ja recht schnell wieder besser, aber dann auch langsam den anderen zum Glück! 💗🍀 Wir durften dann alle zusammen wieder nach Hause, das war toll 🤩 Die nicht Kranken haben sich tierisch gefreut, dass wir wieder gekommen sind! Die hatten schon Angst, dass wir nie wiederkommen 😱 Und auch Ferdl hat endlich aufgehört mit seinem Fressstreik und ordentlich zugehauen 😍😋

Das restliche Jahr verlief zum Glück ohne weitere Zwischenfälle. Bis auf diese ewigen Zoffereien, aber bei so einer großen WG bleibt das wohl nicht aus. Ich versuche immer zu beschwichtigen und zu vermitteln! Das ein oder andere mal ging das aber auch ganz schön daneben. Dann gingen die Streithähne auf einmal auf mich los und haben mich angespuckt, unglaublich 🙈 Aber diesen Verrückten kann man eh nicht lange böse sein 😉 

Vor kurzen bin ich zusammen mit den Mädels umgezogen in die Babyherde. Nun sind wir eine Mädels-WG 💗 Das ist vielleicht cool 😍 Wir zoffen nämlich gar nicht so viel wie die Jungs. Und wenn es mal ein Problem gibt reden wir eben darüber. Die Jungs sind ja immer gleich am spucken 😏 Das gefällt mir hier sehr! Auch wenn ich Paul ein bisserl vermisse, den mag ich schon auch sehr. Aber zumindest ist ja Paula, meine beste Freundin, mit umgezogen 🥰 

Die Zweibeiner find ich übrigens auch super. Da muss ich Gundel zustimmen, knutschen macht voll Spaß mit denen 😁 Und was auch gut geht: Sich an ihnen kratzen. Also wenns juckt, sich so einen Zweibeiner suchen und ordentlich dran schubbern. Mh, das tut gut ☺️ Die lachen dann immer, scheinen das wohl auch toll zu finden 😏 Komischerweise kommen die ganzen Fremden dieses Jahr aber nur noch ganz selten. Manchmal wochenlang gar nicht. Das finde ich schon merkwürdig 🤔 Und auch blöd, weil wir gar nicht mehr so oft rausgehen... Schade, finde das schon immer sehr spannend da draußen 🤷‍♀️ Aber zumindest ist jetzt mit den Babys immer was los hier 😅💗 So, ich schau mal was die anderen so machen und wünsche Euch einen tollen Tag 😘 Denkt dran zu kommentieren wer Euch morgen berichten darf! Eure Bambi 💗

Adventstürchen Nr.6: 💗Gustl💗

So, endlich bin ich mal dran! Ich verstehe gar nicht warum ich nicht der Erste war. Wurde sicherlich die Umfrage falsch ausgewertet 🤷‍♀️ Mein Jahr war Bombe, also fast die meiste Zeit 😉 Schaut Euch mal meine Bilder von Anfang des Jahres an. War ich nicht unglaublich süß und flauschig? Das muss ja selbst der größte Neidhammel zugeben, dass ich einfach das süßeste Alpaka auf dem Pointnerhof bin 💗 Nun sagt Ihr sicher, oh, der Gustl ist aber eingebildet... Da irrt Ihr Euch aber! Ich erzähle nur die Wahrheit 🙂 Woher ich das weiß: Wir wandern hier ja viel. Das heißt, es kommen ständig diese Zweibeiner und bringen ganz viel unbekannte Zweibeiner mit. Immer wieder Neue (das macht mein leben übrigens umso interessanter, dazu gleich mehr 😏). 

Bevor es also losgeht, werden wir aus dem Stall geholt und den Leuten vorgestellt und die dürfen dann sagen wen sie wollen. So, und nun dürft Ihr raten um wen sie sich alle reißen? Natürlich: Um MICH 🤩🤩🤩 Ich bin eben einfach der Beste 💗 Die Wanderungen sind dann auch jedesmal der Knaller, weil ich sie zu einem ganz besonderen Erlebnis mache. Nicht so öde wie bei den anderen. Die trotten da vor sich hin, trödeln, sagen immer wir wollen die Natur geniessen. Oh man, was für langweiler 🥱

Bei mir gibt’s Action 💪 Also zunächst, getrödelt wird nicht! Flott gehen wir los und setzen uns an zweite Stelle, da gehts meist schon los, dass ich die Zweibeiner hinter mir herziehen muss... Jetzt haben die schon so lange Haxen, aber bis die mal in Schwung kommen dauerts 😉 Und die zweite Stelle ist wichtig, ganz vorne, ähm ja, könnte ja durchaus gefährlich sein wenn uns jemand angreift... Und dem kleinen süßen Gustl darf doch nichts passieren! Wer soll denn ansonsten für den Spaß hier sorgen 🤔

Zunächst bin ich meist ganz schön mit der Erziehung dieser Zweibeiner beschäftigt. Manchmal haben die nur Ihr komisches Knipsding in der Hand. Ja ok, ein paar Selfies sind Pflicht, da steh ich ja auch drauf. Aber wenn die abgelenkt sind, kann man auch wunderbar ein paar Grashalme ergattern 😋 

Wenn die hinten wieder so trödeln, müssen wir motivierten Tiere vorne ständig stehen bleiben und warten. Man, das nervt vielleicht 😠, so kommen wir ja nie voran! Man darf schließlich das Ziel nicht aus den Augen verlieren: Die Fresswiese 😍🤩 Auf den Weg dahin stehen wir also ständig rum und warten 🥱 Aber auch die Zeit kann ich gut nutzen, indem ich einfach die anderen Alpakas & Lamas ärgere. Das ist ein Spaß 😃 Manchmal habe ich so Spaßbremsen an meiner Leine, da klappt das leider nicht so gut. Aber manche Menschen machen den Spaß voll mit und dann gehts rund 🤣 Anrempeln, anknabbern, sogar drauf springen klappt manchmal 😈 Und dann die Königsdisziplin: Anspucken 💦 Ich kenn da nix 😁 Die anderen Tiere sind immer so ultra höflich, ärgern sich zwar sagen aber nur „hey Gustl, hör auf zu spucken, das macht man nicht“. Bis da mal jemand zurückspuckt muss ich mich echt anstrengen🤣 Also leichtes Spiel für mich 😏 Ein paar Alpakas gibt es, mit denen kann man sich richtig lustig fetzen. Mit Paul zum Beispiel, der spuckt ordentlich zurück. Da muss ich gut aufpassen und schnell in Deckung gehen 🙈

Und wisst Ihr was besonders lustig ist? Wenn wir uns gegenseitig verfehlen und da grad ein Zweibeiner im Weg steht. Hui, die sind vielleicht empfindlich 🤣 Dabei ist das doch nur Spucke 💦 Wehren tun die sich aber komischerweise nie, vielleicht gefällt denen das ja und dieses „toben“ ist ein Ausdruck der Freude? 🤔 Naja, schon komisch diese Zweibeiner manchmal 🤷‍♀️

Endlich an der Fresswiese angekommen kann ich endlich dem Sinn meines Lebens nachgehen, fressen 😍😋 Da wächst aber auch das leckerste Gras! Nervig sind nur die Zweibeiner an der Leine, die muss ich dann ständig hinter mir herziehen auf der Suche nach dem saftigsten Gras.. Wenn mir das nicht schnell genug geht spuck ich einfach drohend in deren Richtung, da werden sie auf einmal ganz flott 😅 Die Zeit dort ist eben begrenzt, da bleibt keine Zeit für Späße 😉 Danach können wir ja wieder beste Freunde sein, aber auf der Wiese lasst mich bitte in Ruhe meinen Bauch voll schlagen 😁

Von dem nicht so tollen Erlebnis dieses Jahr wollte ich Euch ja noch erzählen: Im Mai ist die Zeit zum scheren. Ja, ich hab schon kapiert, dass das nur zu meinem Besten ist. Wird ja schon auch ganz schön heiß in der Sonne mit dem dicken Fell 🙈 Also war es auch dieses Jahr wieder so weit, ok, Augen zu und durch. Letztes Jahr hat mir der Friseur ja eine ganz lustige Frisur verpasst 👍 Aber diesmal 😱 Ich sags Euch, alles ratzefatz runter, ultra kurz. ALLES!!! Selbst am Kopf! Auch wenns mir peinlich ist, ich hab so geweint 😭 Wie kann man nur, meine schönen Locken... Jetzt seh ich natürlich nicht mehr so ultrasüß aus 😕 Vielleicht wurde Irmi ja deshalb vor mir ausgewählt 🤔 Also nächstes Jahr verlange ich einen anderen Friseur! Das war echt eine Zumutung! Zum Glück wächst mein Fell fleißig und so langsam finde ich zu meiner alten Schönheit zurück. Wie heißt es so schön: Krone richten und weitergehen 😏 Also, Kopf hoch ihr lieben! Und wer möchte mit mir wandern gehen? Außerdem soll ich ja noch fragen von wem Ihr morgen lesen möchtet? Euer Gustl 😘

Adventstürchen Nr.5: 💗Ignaz💗

Endlich bin ich dran! Ich muss hier gleich mal was richtig stellen. Irmi hat so einen schmarrn über mich erzählt. Ich sei schüchtern, pah, so ein Blödsinn! Das ist alles taktik! Aber eigentlich ist das ja auch gut, dass zeigt wohl dass Irmi mich nicht durchschaut hat und ich alles richtig mache 😁 Euch verrate ich meinen Plan, aber pssst 🤫 nicht den anderen sagen! Aaaaaalso: Ich will der Chef hier werden! Von allen Alpakas und Lamas 🤩 Weil der Anführer zu sein ist ja wohl mal das Coolste schlechthin, oder? Dann kann ich mir immer das beste Essen aussuchen, jeder muss mit mir spielen. Dann gibts nämlich kein  „ich hab jetzt keine Lust“ mehr! Und ich darf dann machen was ich will! Yeah 💪 Ein bisserl schwierig wird das wohl mit meinem großen Bruder, den Gustl. Der will das nämlich auch. Aber vielleicht machen wir ja gemeinsame Sache 🤔 Das überlege ich mir mal noch..

Für die Weltherrschaft muss ich natürlich einiges vorbereiten. Das Wichtigste: Ich muss groß und stark werden 💪 Viel gute Milch trinken, die gibts eh bei meiner besten Mama im Überschuss 😋 Und natürlich trainieren, trainieren und trainieren! Im Rennen bin ich die Nr.1, meine Ausdauer ist also schonmal super. Und das Kämpfen trainiere ich mit den Anderen. Gut, dass ich zwei kleine Schwestern habe. Irmi ist leider nicht so ausdauernd. Ständig kommt dann, jetzt reichts Ignaz. Ich bin müde Ignaz. Ich will fressen Ignaz. Die kann ganz schön langweilig sein 🥱 Aber Indra ist eine richtig coole Socke 😍 Indra und ich toben stundenlang, und mit ihren langen Beinen ist sie auch noch richtig schnell. Das macht richtig Spaß mit ihr. Indra darf vielleicht auch mit Chef sein, mal schauen 😉

Meine Führungsqualitäten teste ich auch an Irmi und Indra. Also immer wenn irgendwo was komisches ist schicke ich die Beiden erstmal vor. Das klappt so gut, unglaublich 😅 Ich muss mich also nie in Gefahr begeben 😁 Aber das ist auch wichtig, dem Chef darf ja schließlich nichts passieren 😏 Und auch bei diesen Zweibeinern, die sind mir noch ein bisserl suspekt.. Die studiere ich noch gründlich. Da ist die Irmi auch schon wieder so kopflos, ständig schmeisst sie sich denen an den Hals... Mir ist das echt zu riskant. Die bringen zwar immer leckeres Futter, aber wer weiß was die vorhaben 🤔

Und das Lustigste überhaupt ist die andere Herde zu veräppeln 😅 Bei meiner Herde muss ich ja wenigstens noch ein bisserl nett sein, schließlich lebe ich ja mit denen zusammen. Mama schimpft mich da manchmal, so eine Spielverderberin 🙈 Aber bei den anderen, ha, da hab ich meinen Spaß. Wenn die also auf der Koppel neben uns stehen gehe ich zum Zaun und rufe die. Meistens dass ich ein Geheimnis kenne oder sowas, die sind nämlich furchtbar neugierig 😁 Wenn die dann endlich kommen und wollen das wissen, dann renne ich schnell weg, mache Bocksprünge und zeige ihnen die lange Nase 🤣 Die ärgern sich dann immer so schön 😅 Und das klappt immer wieder! Die sind so doof, ich sags Euch, das mit der Weltherrschaft wird ein Kinderspiel 😏 Bei den Lamas klappt das nicht ganz so gut, da muss ich mir noch überlegen wie ich das anstelle.. 

Aber wenn ich mir den Nemo so anschaue, kann das nicht so schwierig werden. Der ist voll zurückhaltend und will nie Ärger. Und der mag mich, Nemo hilft mir bestimmt wenn er groß und stark ist!  Das ist nämlich auch Wichtig: Ein großer und starker Freund 💗

Oh, Mama ruft, ich muss mal los! Wir hören uns bestimmt bald wieder. Ihr müsst mir nur noch verraten, wen ihr morgen hören wollt? Bis bald, Euer Ignaz (der Große 💪🤩)

Adventstürchen Nr.4: 💗Nemo💗

Ohje, ganz schön viel Aufmerksamkeit hier 🙈 Ständig will jemand was von mir und nun soll ich auch noch hier erzählen 😱 Ich weiß ja gar nicht wo ich anfangen soll ☺️ Wisst Ihr überhaupt wer ich bin? Ich bin ja erst im Sommer 2020 hier eingezogen und versuche mich eigentlich unsichtbar zu machen, funktioniert nur anscheinend nicht so gut 😅 Ich fange mal von weiter vorne an: Im kalten November 2018 bin ich geboren worden, da war die Welt noch in Ordnung mit meiner Mama und meiner Schwester 💗 Aber seit dem Sommer 2019 geht alles drunter und drüber! Da kam ein wackelndes Monströses etwas, nahm mich meiner Mama weg und verschluckte mich 😱 Es spuckte mich zwar wieder aus, aber alles war anders 😭  Alle weg! Da gab es nun ein altes Lama, der wollte eher seine Ruhe... Ich habe mich so alleine gefühlt 😢 Irgendwie habe ich versucht mir die Zeit zu vertreiben, war schon ganz schön langweilig.. Den Alten Herrn konnte ich auch zu nichts animieren, immer wieder erzählte er mir seine Jugendgeschichten, da war er wohl mal ganz schön cool 😎 So schlichen die Tage vor sich hin, bis er sich von mir verabschiedete und auf einmal war er weg, das ging so schnell 😔 Dann kam  wieder der komische Kasten und als dieser mich ausspuckte war da auf einmal wieder meine Mami und meine Schwester 😍 Ich hab mich so gefreut, dass könnt Ihr Euch nicht vorstellen 😃🥰 Da war die Welt erstmal wieder in Ordnung für mich 🙂 Aber der Mensch dort meinte ständig, ich könne hier nicht bleiben und müsse weg 😱 Ich hab das einfach nicht verstanden warum... 

Ich war also noch gar nicht so lang wieder zurück, als wieder so ein Kastending auf den Hof fuhr. Die Zwei neuen Menschen waren zwar ganz nett und gaben mir Futter, aber mitgehen wollte ich trotzdem nicht! Ich habe mich ordentlich gegen den Kasten gewehrt mit allen Mitteln die mir so eingefallen sind. Aber es half nichts und schon hatte mich auch dieser wieder verschluckt 🙈 Das war eine ganz schön lange Fahrt, ich schlummerte so vor mich hin und auf einmal waren wir da. Es war dunkel, mitten in der Nacht, unheimlich. Aber auf einmal sah ich sie: Ganz viele Lamas und noch viel mehr Mini-Lamas 💗 Ich durfte in den Stall neben die Lamas und über den Zaun hinweg begrüßten mich alle. Wollten wissen wer ich bin? Wo ich herkomme? Fragen über Fragen! Ich war völlig überfordert und konnte mir in der ersten Nacht wohl nichtmal einen Namen merken 😅 Aber sie waren alle nett und das war toll! Und das die Kleinen gar keine Lamas sind habe ich auch gleich erfahren. Alpakas heißen die, wie witzig, dabei sind wir uns doch so ähnlich 🤔 Und der Ole war auch da 😍 Von dem hat mir meine Mama erzählt, der sei mein großer Bruder. Das wollte er mir erst gar nicht glauben 😅 Aber als ich ihm von Mama und Zuhause erzählt habe, war auch ihm klar dass wir zusammengehören 💗

So quatschten wir ewig bis ich irgendwann völlig erschöpft aber doch zuversichtlicher eingeschlafen bin. Am nächsten Morgen war ich schon wieder ganz gespannt auf die Anderen. Mit Gundel, einem sehr hübschen Lamamädel, hielt ich einen netten Plausch! Gundel sagte, sie mag mich und adoptiert mich als ihren kleinen Bruder und sie passe auf mich auf. Das war so nett und hat mir mit meinem Heimweh sehr geholfen. Ich bekam sogar einen Bussi von ihr 😍 Da bin ich glatt ein bisserl rot geworden ☺️

Aber auf einmal kommt der Ole aus dem Stall gestürmt, stellt sich vor Gundel und will mich davonjagen! Er hat herumgeschrien und mich angespuckt 😳 Ich wollte noch beschwichtigen, aber er hat mir nichtmal zugehört. Auch Gundel versuchte mit ihm zu reden, keine Chance 🤷‍♀️ Der ist völlig durchgedreht und ich weiß nicht warum... Also bin ich erstmal weg vom Zaun und wollte ihn sich beruhigen lassen.. Aber ich sag Euch, bei dem ist irgendeine Sicherung durchgebrannt... Den ganzen Tag hat er herumgesponnen, mich ständig beschimpft und mich bespuckt und ist am Zaun hin und her gerannt. Ole hat mich immer verfolgt egal wohin.. Schlimm! Ging wohl um „seine“ Gundel, aber ich wollte sie ihm doch gar nicht wegnehmen! Die anfängliche Freude war schnell dahin und ich wollte einfach nur wieder zurück zu Mama. Das war ja unerträglich hier 😢

Aber zum Glück musste ich das auch nicht lange aushalte. Ich wurde dort weggeholt, wir liefen über den Hof und auf einmal war da noch eine Herde mit Alpakas & Lamas! Wow, hier gibt es aber viele davon!  Und die haben sich dann total gefreut über mich 💗 Da sind sogar drei Babys! Die eine, Irmi heisst sie, ist ganz schön aufdringlich 😅 Die haben mich alle gleich aufgenommen in die Herde! Das mit Ole konnten sie gar nicht verstehen, der sei bisher immer nur nett gewesen, aber das mache ja nichts, da ich nun zu ihnen gehöre. Das war toll 💗 ihr seht, es war ein recht holpriger Start auf dem Pointnerhof, aber nun ist alles gut. Und mit soviel Kumpels ist immer was los, wir machen alles gemeinsam, das mag ich 🥰

Aber was noch spannender ist, ist die Welt außerhalb der Koppel! Manchmal durfte ich schon mit raus, aber die anderen dürfen viel öfter! Ich seh die nämlich oft, weil die an unserer Koppel vorbeilaufen. Da ist auch der Spinner mit dabei, da versucht er dann immer rüberzuspucken, er kann es einfach nicht lassen 🤷‍♀️ 

Einmal liefen die wieder vorbei und ich sah, dass die Zweibeiner das Haupttor offen gelassen hatten! Ha, meine Chance! Ich bin also mit Anlauf über den Zwischenzaun gesprungen und der Gruppe hinterher 😃 Wenn die mich nicht freiwillig mitnehmen muss ich mich eben selbst darum kümmern 🤷‍♀️ Ich sag Euch, das war dann soooo lustig! Ganz schnell waren auf einmal ganz viele Zweibeiner da, die gemeinsam mit mir durch den Wald gerannt sind. Wir sind immer schön in der Nähe der Grupoe geblieben. Nur wollten die nicht verstehen, dass ich alleine laufen wollte. Aber ich bin einfach geschickter mit meinen vier Beinen 😁 Das war ein Spaß 😃 Die anderen Alpakas haben mich sogar angefeuert und mir Tips gegeben wo die Zweibeiner sind 😉 Dann ist mir aber ein klitzekleiner Fehler unterlaufen und ich bin in diesen doofen Waldpaddock reingelaufen. Was macht sowas denn im Wald? Dort wurde ich gleich aufgehalftert, aber anstatt dass wir mit den Anderen weiterwandern wurde ich direkt zurückgebracht.. Schade... Aber die anderen im Stall haben so gelacht über meine Erzählung, richtig Cool 😎 Seitdem wurde leider nie wieder das Tor offengelassen... Echt ärgerlich 😠 Aber dafür darf ich seitdem auch öfter mit raus, geht doch 💗

So, jetzt bin ich doch richtig in Redefluss gekommen, reicht wohl erstmal! Verratet mir bitte noch, wer Euch morgen was erzählen darf? Passt auf Euch auf! Euer Nemo 💗

Adventstürchen Nr.3: 💗Gundel💗

Hallo Ihr Lieben! Ich freue mich sehr, dass ich Euch heute von meinem Jahr 2020 erzählen darf! Letztes Jahr ist ein knackiges Kerlchen bei uns eingezogen, der Ole! Ganz schön hübsch und sexy, und diese grauen Ohren- reichen bis zum Himmel 🥰 Ich hab mich Hals über Kopf in ihn verliebt 💗Aber was macht Ole? Ignoriert mich! MICH! Habt Ihr mich mal angeschaut? Ich will ja nicht überheblich klingen, aber ich finde mich schon recht gelungen 🤔 Große, dunkle Augen, eine zierliche Nase, schöne geschwungene Ohren und meine Wimpern erst! Lange schlanke Beine und im Wind wiegt sich mein weiches Fell rhythmisch mit. Mama sagt immer sie ist so stolz auf mich und ich sei Ihre schönste Tochter 🥰 Und davon will Ole nichts wissen? Vielleicht steht er ja auf Männer? Aber dann ist mir aufgefallen, dass er furchtbar schüchtern ist, voll süß irgendwie 😍 Also startete ich meine Charmeoffensive! Ich habe ihm immer den besten Platz am Heu gesichert (natürlich neben mir), habe ihm die nervigen Alpakas vom Hals gehalten, auf der Weide habe ich mich beim grasen ganz unauffällig immer näher an ihn rangestellt und beim wandern bin ich ganz nah bei ihm gelaufen damit er nicht so allein ist. Natürlich hab ich ihm Komplimente gemacht, das wollte er gar nicht hören 😅 so schnuckelig 🥰

Eigentlich heisst es ja immer, der Mann soll die Frau verführen... Aber das sehe ich gar nicht so! Ich bin eben selbstbewusst und weiß was ich will 😁💪 Und ich hatte Erfolg! Nach und Nach ist Ole aufgetaut 💗 *hach* das war sooooo süß, seine ersten schüchternen Annäherungen, ganz verhalten und vorsichtig, und als er mir das erste Mal sagte, dass er sich auch in mich verliebt habe, fast am stottern 🥰 einfach Zucker der Süße! Wir hatten wirklich eine traumhaft schöne Zeit!

Aber dann 🙈 Ole hat Euch ja schon kurz von Nemo erzählt... Sein kleiner Bruder. Nemo ist mitten in der Nacht bei uns eingezogen. Fast genauso hübsch wie Ole! Aber mir einfach zu jung, und ausserdem ist doch Ole meine große Liebe 💓 Dennoch spannend der Nemo, ich habe ihn gleich als kleinen Bruder akzeptiert. Ich mag ihn! Und dann nahm das Drama seinen Lauf, ich habe Ole gar nicht mehr wiedererkannt 😳 Auf einmal schrie er den Nemo an: „Lass die Finger von MEINER Gundel!“. Richtig aggressiv! Beschimpft und bespuckt hat er den Nemo, will ihn von mir fern halten. Ja spinnt er jetzt, der Ole? Ich habe noch versucht zu beschwichtigen, aber Ole hat sich da so dermaßen reingesteigert und hat mir gar nicht zugehört 😞 Das fand ich richtig doof, so Eifersüchteleien mag ich gar nicht...

Die Zweibeiner erkannten das zum Glück recht schnell und holten den armen Nemo von uns weg. Nemo tat mir richtig leid, er war total nett und hatte sich eigentlich auf uns gefreut. Aber er durfte zu den Babys in die Herde, und da ist es eh cool. Immer lustig und was los bei denen 😃 Tja, und Ole stellten sie auch von mir weg! Der musste nebenan zu den Alpakas. Irgendwie war ich schon erstmal froh, ein bisserl Abstand.. Und schließlich können wir immer noch über den Zaun busserln 😉

Wir haben jetzt auf jeden Fall gesagt, dass wir die Sache langsamer angehen. Ole muss erstmal seine Eifersucht in den Griff kriegen! Zur Zeit scheint das ja gut zu funktionieren, aber ich bin vorsichtig... Aktuell sind wir eine coole Mädelstruppe, das ist eh viel entspannter, so ganz ohne die Männerprobleme 😉

Apropos busserln! Ich liiiiebe knutschen 😘! Mit Ole sowiso, aber auch mit allen anderen. Vor allem das Busserln mit den Menschen ist lustig. Die riechen ständig anders, manchmal komisch, dann lecker, mal süß 😅 Ich versteh das gar nicht, warum die ständig ihren Geruch ändern 🤷‍♀️ Aber das macht es ja grad wieder spannend 😁 Recht verhalten sind die Zweibeiner da oft, aber ihr habt ja schon mitbekommen dass ich nicht grad schüchtern bin 🤣 So, das wars erstmal von meiner Seite, ich such mir mal jemanden zum knutschen 😘 machts gut und ein dicker Knutscha von mir 💋 Eure Gundel! (Achja, welche Knutschkugel wollt Ihr morgen lesen?)

Adventstürchen Nr.2: 💗Ole💗 

So viel Aufmerksamkeit ist ganz schön schwer für mich 🙈 Letztes Jahr hat sich kaum jemand interessiert für mich und nun bin ich Nr.2 hier und darf erzählen ☺️ Ich fühle mich geehrt 💗 Vorheriges Jahr im Sommer bin ich ja erst hier auf den Pointnerhof gezogen und habe lange gebraucht um hier klar zu kommen. Ganz ehrlich: Das waren mir einfach zuviele Alpakas & Lamas! Vorher kannte ich nur Horst, der wollte immer nur seine Ruhe... Und auf einmal war ständig was los! Ole hier, Ole da, Ole geh weg das ist mein Platz, Ole da will ich liegen, Ole spiel mit mir, Ole kannst Du mal kurz aufpassen, und so weiter 😱 Puh, war das anstrengend, und dabei wollte ich nur meine Ruhe! Besonders nervig und aufdringlich war dieses Lamamädel. Gundel heisst sie. Ständig klebte sie an mir, wollte spielen oder gemeinsam fressen gehen. Nichts wollte sie alleine tun 😒 Ich habs echt versucht sie links liegen zu lassen, keine Chance 🤷‍♀️ Aber ehrlich gesagt, war das ja irgendwie auch ganz nett 🤔 Also hab ich halt doch ein bisserl was mit ihr gemacht, immer ein bisserl mehr und was soll ich sagen: Ich hab mich in sie verliebt 🥰🥰🥰 Wenn man Gundel näher kennt ist sie einfach süß und hübsch ja sowiso 💗 Und so verliebt, kann ich Euch sagen, plätschert die Zeit nur so dahin 😍

Zwischendrin gab es noch die Versuche mich zum wandern mitzunehmen, „trainieren“ nennen das die Zweibeiner, ich nenne das „fressen gehen auf der saftigen Wiese“ 💗 Und da haben wir irgendwie ein Kommunikationsproblem 🤔 Die Zweibeiner verstehen einfach nicht, dass mit ca. 10 min noch lange nicht genug Gras in meinen Bauch gewandert ist! Meine Strategie ist „Beine fest in den Boden und auf stur stellen (meine 120 kg bewegt schließlich keiner so schnell)“ 😁 Naja, funktioniert nur semigut... Das Menschlein an der Leine kann tatsächlich sturer sein als ich- sie lässt mich einfach nicht mehr fressen und wartet bis ich nachgebe 😒 Das hat sie einmal 20 min durchgezogen 😳 Ganz nach dem Motto, der Klügere gibt nach, habe ich ihr eben ihren Willen gelassen 🤷‍♀️

Die Zweibeiner haben ständig so komische Ideen. Einmal überredeten sie mich in so ein gelbes Feld reinzugehen! Das Zeugs reichte fast bis zu meiner Nase, man sah fast nichts, wer weiß, wer sich da drin versteckt hielt 🤨 Ich stand da und dachte mir, steh einfach still, rühr Dich nicht, dann passiert auch nichts... Es ist auch nichts passiert, aber seitdem hör ich ständig: Ole ist voll das Supermodel! Er macht das so toll! Und ständig wird so ein Knipsding auf mich drauf gehalten: Klick, Klick, Klick! Wahnsinn, dabei wollte ich doch nur meine Ruhe und dachte tot stellen hilft 😉 (Aber ehrlich gesagt, irgendwie ist das ja auch ganz toll, so umschmeichelt zu werden ☺️). 

So lebte ich also vor mich hin, alles supi, vor allem mit meiner Gundel 💗 und dann kam der Knaller im Sommer: Mitten in der Nacht kommt ein Hänger und die Zweibeiner laden ein Lama aus und stellen es neben mein Gehege. Hui, spannend! Und er sieht fast so aus wie ich! Nemo nennt er sich und behauptet mein kleiner Bruder zu sein 🤔 Da weiß ich aber nichts von. Naja, erst fand ich ihn ganz nett. Aber dann hat er sich an MEINE Gundel rangemacht 😱 Ja gehts noch? Puh, da sind bei mir die Sicherungen durchgebrannt! Ich hab ihm ständig gesagt, er soll sie in Ruhe lassen, soll weggehen! Aber Nemo war so scheinheilig nett und hat das einfach nicht eingesehen.  Zwei Tage musste ich Theater machen und Nemo im Zaum halten bis die Zweibeiner das Drama endlich erkannten und Nemo neben mir wegholten! Was für ein Glück 🍀 Aber im selben Zug stellten sie mich auf einmal zu den Alpakas, weg von meiner Gundel 😱 Das war so schlimm 😢 Nun konnten wir nur noch über den Zaun Busserln... Und alles nur wegen dem doofen Nemo! 😡 Also hab ich ihn immer angegiftet sobald ich ihn sehe. Kleiner Bruder, pah! Seit kurzem haben sie ihn mir wieder vor die Nase gesetzt. Mein Zaun wurde erhöht, da komme ich nun einfach nicht mehr drüber und dabei müsste doch mal jemand dem Nemo zeigen wo es langgeht, aber der geniesst nun seine Ruhe da drüben und zeigt mir die lange Nase *grummel*

Ihr seht schon, ganz schön aufregend bei mir alles. Dabei ist meine Lieblingsbeschäftigung mir auf der Weide den Bauch vollzuschlagen 😋 In diesem Sinne mache ich mich mal auf die Suche nach etwas fressbaren. Wen wollt Ihr denn Morgen hören? (Bloß nicht Nemo, der ist eh schon so selbstgefällig!!) Macht‘s gut, Euer Ole 💗🦙

Adventstürchen Nr.1: 💗Irmi💗

Hui, ich darf anfangen und möchte Euch von meinem Jahr 2020 erzählen! Ok, von meinem halben Jahr 2020 😉 Schließlich bin ich am 26.05.2020 erst auf die Welt gekommen. Aber besser kann mein Jahr ja wohl nicht starten? Der 26. war ein sonniger Tag und die Menschen waren alle so beschäftigt damit meine zukünftige Familie & Freunde zu scheren. Überraschung gelungen und gleich am ersten Tag für ordentlich Wirbel gesorgt 🤪 So mag ich das 💪 Und noch dazu so viel Trubel auf der Weide, meine neue Familie hat mich gleich willkommen geheißen und alle kamen zum Beschnuppern vorbei 🥰 Am tollsten finde ich meinen großen Bruder Ignaz, er ist grade mal 5 Tage älter als ich und wir können super miteinander spielen. Allerdings nervt Ignaz auch manchmal, gefühlt wird er nie müde. Aber zum Glück blieben wir Zwei nicht lange allein und ich bekam Verstärkung von dem Lama Indra 🦙 Wir zwei Mädels halten unseren Ignaz gut im Griff, und Indra hat noch mehr Freude daran als ich mit ihm zu toben. Ich muss schließlich auch auf meine flauschigen Locken achten! Die tollste Fellfarbe habe eindeutig ich, und meine schwarzumrandeten Augen kosten jede Menge Zeit am Morgen- nein, Spaß beiseite, das ist natürlich Permanent-Makeup! 💄 

Das Leben in unserer Alpaka- Lamaherde ist superspannend. Jeden Tag gibt es etwas Neues zu entdecken. Ich liebe das und bin immer vorne mit dabei 😃 Ignaz ist so ein kleiner Angsthase, er schickt immer uns Mädels vor, tz… Die Menschen finde ich aufregend, leider lassen die sich so ungerne anfassen. Das verstehe ich gar nicht, was gibt es denn gegen eine Runde knutschen einzuwenden😘? Aber ich gebe nicht auf und werde sie schon noch richtig erziehen 😉 Im Sommer ist dann ein Lama-Teenie, der Nemo, bei uns eingezogen. Hui, war der schüchtern am Anfang! Aber er hat sich schnell bei uns eingelebt. Vor kurzem musste er aber wieder umziehen, auch Enzo und Ferdl mussten leider gehen, das war schon traurig, wir hatten uns so aneinander gewöhnt. Aber dann kam der Knaller: Ein haufen Alpakamädels sind bei uns eingezogen. Richtig cool! Jetzt sind wir eine richtige Mädelsgang 😍 Ok, mit Ignaz, aber das passt schon 😉 

Langsam wird es richtig kalt und ich bin froh über mein kuschelweiches Flauschefell ☁️! Letzte Woche haben die Menschen mal wieder was Komisches gemacht: In unserem Stall haben sie einen Baum aufgestellt. Der war cool zum dran rumknabbern. Aber die haben da lauter Zeugs drangehängt, das hat echt ein bisserl genervt und war ständig im Weg🎄! Wie kommt man nur auf so komische Ideen? Ich bin schon gespannt was denen noch so einfällt… Und die weltbeste Mama muss ich auch noch erwähnen: Meine Daisy 💗 Ich finde sie hat mich toll gemacht, oder? Und sie kümmert sich sehr liebevoll um mich! Ich habe die beste Mama der Welt! So, nun muss ich weiter, sonst lassen mir die anderen nichts vom Frühstück übrig 😋😉 Bis bald, Eure Irmi!