Unsere Alpakas

Ariella

Sie ist das erste Alpaka, das auf unserem Hof geboren wurde! Und dass auch noch am Ostersonntag, dem 08.04.2012, eigentlich viel zu früh und bei viel zu kalten Temperaturen. Zum Glück haben die Nachbarn das gesehen und uns informiert. So konnte die kleine Ariella noch vor dem erfrieren gerettet werden! Diana ist ihre Mutter. Ariella eroberte sofort die Herzen der ganzen Familie! Und auch heute noch ist sie ein ganz sanftes und freundliches Wesen. Ariella ist ein Ausnahme-Alpaka, denn sie steht auf kuscheln! Aber natürlich nur wenn Sie will! Und während der Schwangerschaft will sie eher selten kuscheln... Sie hat uns schon tolle Fohlen geschenkt: Chino, Django, Ella und Flippo. Nächstes mal würden wir uns wieder ein graues Fohlen wünschen! Wenn Ariella Lust hat geht sie gerne mal mit auf eine Wanderung! Ob sie dazu Lust hat zeigt sie deutlich: Halfter anziehen, bleibt Ariella stehen: Super, wann gehts los? Legt sie sich hin: Och nö, ich mag heute nicht...  Ariella macht schon auch mal spontan unterwegs Pause, legt sich hin, frisst ein bisserl was und dann kann es auch schon wieder weitergehen. Ariella eben, man muss sie einfach lieben 💗

Flippo

Der Herzensbrecher unter unseren Alpakas! Geboren wurde er am 02.072017 hier auf dem Hof, seine Mutter ist die Ariella. Flippo war immer der Kleinste und Mutigste! Klein ist er nun nicht mehr, dafür aber mutig. Auf der Koppel und im Stall passt er immer aufmerksam auf „seine“ Herde auf. Und auf den Wanderungen führt er selbstverständlich die Herde an! Auch oder gerade weil er ein so taffer Kerl ist, wird er von allen geliebt. Flippo ist aber auch ein ganz braver und lässt sich sogar von Kindern führen. Meistens streiten sich aber die Männer um den süßen Kerl (vielleicht kann uns ja mal jemand aufklären, warum Flippo so ein Männermagnet ist?). Logisch, dass der Pate von Flippo auch männlich ist! Einzigartig in unserer Herde macht ihn vor allen seine Farbe! Flippo ist silber- grau. Grau alleine ist zwar schon toll, aber das reichte Flippo natürlich nicht, ein bisserl extravagant muss es ja doch sein. Also hat er jemanden beauftragt, der willkürlich Punkte in schwarz und braun auf sein Fell gemalt hat. Das Ergebnis ist wunderschön geworden und wir bewundern Flippo täglich 💗 Klar, dass Flippo furchtbar neugierig ist und liebend gerne Küsschen verteilt. Und wehe wir gehen wandern und nehmen ihn nicht mit! Unverschämt! Ihr merkt schon, auch Flippo ist ein ganz besonderes Alpaka! 

Dana

Dana ist auch eine Tochter von Diana. Wie alle ihre weiblichen Kinder ist Dana auch einfarbig und weist nicht die typische Scheckung auf. Dies macht ihrer Schönheit keinen Abbruch und mit ihren großen dunklen Augen wickelt sie jeden um ihren kleinen Zeh. Am 09.06.2015 wurde sie auf dem Pointnerhof geboren und fühlt sich sehr wohl in der Herde. Kein Wunder! Dana ist recht ranghoch und macht sich schonmal einen Spaß daraus andere zu ärgern... Dass sie sehr selbstbewusst ist merkt man vor allem auch beim wandern! Nicht jeder kann Dana das Wasser reichen. Aber ist man ihr ebenbürtig geht sie mit einem durch Dick und Dünn. Vor allem flott voran! Dana ist auch im Stall immer vorne mit dabei und lässt sich oftmals sogar streicheln (aber nur wenn man sich vorher einen Alpakakuss abgeholt hat). Allerdings aufpassen: Öffnet man den Eimer mit den Pellets gibt es kein halten mehr! Dana ist einfach furchtbar verfressen. Sie ist wieder tragend und wir sind sehr gespannt, ob sie dieses Jahr wieder ein flauschiges Eisbärenbaby (Gerda) auf die Welt bringt 🧡

Enzo

Klein, aber oho! Enzo ist ein kleines Alpaka, das weiß er nur nicht. Er zählt sich eindeutig zu den Lamas und hat sich als beste Freundin natürlich auch ein Lama ausgesucht (Elisha). Gleich und gleich gesellt sich gern! Sein super flauschiges  und dichtes Fell verrät ihn allerdings, sogar die Augen müssen wir ihm öfter freischneiden damit der kleine Mann wieder sehen kann. Geboren wurde er am 25.07.2016 auf unserem Hof. Wie seine tolle Zeichnung am Kopf schon vermuten lässt ist auch er ein Sohn von Diana. Er ist 5 Tage älter als seine Freundin Elisha, von klein an sind die Zwei schon unzertrennlich. Letztes Jahr durfte Enzo seine beste Freundin sogar zum Decken begleiten. Und wehe Elisha ist mit uns wandern, kaum zurück im Stall beschwert sich Enzo schon lautstark darüber, dass wir ihn nicht mitgenommen haben! Aber Enzo hat leider ein kleines Problem. Sobald jemand zu nah hinten an ihn rankommt tritt er. Das meint er gar nicht böse, dies scheint eher ein Reflex zu sein... Wir vom Team haben alle schon ordentliche Tritte kassiert ;-) Aber deshalb ist es eher schwierig Enzo bei Gruppenwanderungen mitzunehmen...  Allerdings hat sich Enzo schon stark gebessert und er freut sich sehr, dass er erfahrene Tierführer begleiten darf. Und besonders stolz sind wir, wenn eine Wanderung komplett ohne Tritt verlaufen ist! Enzo ist einfach eine kleine, coole Socke- zuckersüß und neugierig, und ohne Enzo wäre es viel zu langweilig bei uns! 💗

Django

Der erste Sohn von Ariella hat am 19.07.2015 bei uns auf dem Hof das Licht der Welt erblickt. Genau wie seine Mutter ist Django ein ganz sanftes Alpaka. Er ist sehr schüchtern und geht jedem Stress aus dem Weg. Beim wandern ist er das bravste Tier aus der Gruppe und läuft sogar mit kleinen Kindern. Sein Motto: Tu mir nichts, dann tu ich Dir auch nichts. Mit dieser Ruhe und Entspanntheit geht Django durch seine kleine wundervolle Welt! Sollte nicht jeder ein bißchen Django sein? Am liebsten läuft er ganz hinten, dort hat er alles im Blick und keiner kann ihn nerven. Manchmal erzählt Django dem Menschen an seiner Seite auch summend einen Schwank aus seinem Leben! Also höre gut zu, vielleicht verrät er Dir ja wie Du mehr zu Deiner inneren Ruhe finden kannst. Natürlich gehört Django auch zu der Männer-Gang. Er hält seinen Kumpels stets den Rücken frei. Vor allem wenn Charly wieder auf einem seiner Fressjagden ist, passt Django immer auf seinen großen Bruder auf. Oder versucht er ihm nachzueifern? Bleib so wie Du bist, wir lieben Dein sanftes Wesen, lieber Django 🧡

Gustl

Unser Herzensbrecher 💗 Der Jüngste unserer Herde wurde am 27.06.18 geboren. Caramella hat einen wahren Schatz auf die Welt gebracht: Frech, frecher, Gustl! Er ist unser kleiner Rabauke, er hat ein Ego für 10 und denkt die Welt dreht sich nur um ihn. Wenn man ihn sieht kann man auch erahnen warum: Gustl ist einfach zuckersüß! Und das weiß er wohl, mit seinem Äußeren wickelt er jeden um den Finger und kann sich oftmals eine ganze Menge erlauben. „Aber er ist doch so süß...!“ Das hören wir oft! Dies führt dann dazu, dass er beim wandern mal rumpöbelt, die anderen Tiere ärgert, an Jacken knabbert, und oft fällt ihm auch neuer Blödsinn ein. Natürlich läuft Gustl ganz vorne, naja ok, fast ganz vorne. Er hängt sich immer an das erste Tier ran, für ganz vorne fehlt ihm wohl doch noch ein bisserl Mut.. Aber wehe es will ihn ein anderes Alpaka oder Lama überholen, dann wird ganz schnell mal gespuckt! Mit einem konsequenten Führer kann Gustl aber auch lammfromm sein und zeigt sich von seiner besten Seite! Man darf sich eben nicht einlullen lassen! Ach Gustl, was wäre unsere Herde nur ohne Dich? Schön dass es Dich gibt, Du kleiner Rabauke, wir sind gespannt auf viele weitere kleine und große Streiche von Dir!

Paul

Paul & Paula (fast hätten wir sie Marille & Knödel getauft) sind Geschwister und die Unzertrennlichen 💗 Seit die Beiden mit in der Herde sind hat sich das entspannte Essen einer Semmel, während man Alpakas beobachtet, erledigt. Vor allem Paul ist dermaßen verfressen, nichts essbares ist vor ihm sicher! Geboren sind sie vermutlich 2013 und 2014, wahrscheinlich ist Paula die Jüngere.. Ihr merkt schon, so viel wissen wir leider nicht über die Vergangenheit. Am 15.07.19 haben wir die Zwei zu uns geholt. Zum Glück! Sie wurden die letzten 2 Jahre sehr vernachlässigt, das Fell voller Kletten, die Zähne und Zehen zu lang und die Statur zu dünn. Per Hand mussten wir sie scheren, daher der ungewohnte Schnitt. Paul ist recht dominant und hat sich gleich einen guten Platz in der Rangordnung der Herde „erspuckt“! Und wo Paul ist, ist Paula nicht weit. Allerdings ist Paul am liebsten im Stall, vor allem wenn es sehr warm ist. Das stört ihn gar nicht wenn alle auf der Weide chillen, er kommt auch super alleine klar (und hey, dann macht einem wenigstens keiner das Heu streitig!). Beim wandern sind sie super entspannt dabei, und so gechillt dass die Beiden nichts aus der Ruhe bringen kann. Paul & Paula sind gemütlich unterwegs und werden oft von den anderen abgehängt. Stört die Beiden aber null, sie haben schnell verstanden dass die anderen eh auf sie warten müssen! Paul & Paula sind einfach speziell, nicht die typischen Alpakaschönheiten, dafür aber einzigartig, verrückt und immer für eine Überraschung gut. Wir haben uns Hals über Kopf in die zwei Chaoten verliebt 💘

Paula

Paula erkennt man an ihrem sanfteren Gesicht, sie hat noch alle Zähne und momentan noch an ihrem Pinselschwänzchen! Wie bei Paul schon beschrieben, hat Dani die Beiden per Hand geschoren. Bei Paula hat sie leider ein paar Schnitte lang den Schwanz mit dem Bein verwechselt (bei soviel Fell kann das schon einmal passieren! ;-), deshalb hat Paula in ihrem ersten Jahr bei uns einen Pinselschwanz getragen (es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen). Paula ist eher zurückhaltend und lässt Paul für sie agieren. So ein großer Bruder ist doch toll! Beim wandern ist Paula sehr brav, entspannt und geniesst die Zeit mit uns! 

Martina

Martina ist eine der hofältesten Alpakastuten, also von Anfang an dabei! Geboren wurde sie am 26.09.2009, und wie ihr sehen könnt mit einer aufregenden Fellfarbe: Schwarz mit viel weiß dazwischen. Leider hatte sie sich entschlossen, dass Baby‘s kriegen nicht so ihr Ding ist. Sie sucht lieber die Ruhe und genießt ihr Leben in vollen Zügen. Ansonsten ist Martina auch recht eigen, so kann sie mal recht kuschelbedürftig sein und fordert dies auch ein. In solchen Momenten kann man sie wunderbar streicheln. Traumhaft! Dann wiederum ist sie auch das Gegenteil und man kommt nicht an sie ran. Aber das ist auch gut so, so bleiben die Kuschelmomente ganz besondere Zeiten die wir umso mehr zu schätzen wissen! Manchmal legt sie sich zu unseren Füßen hin, oder auch mal bei Kindern, und möchte gestreichelt werden. Absolut untypisch für ein Alpaka! Aber Martina ist eben etwas besonderes- und das weiß sie auch! 🧡

Charly


Am 01.06.2014 ist Charly bei uns auf dem Hof geboren worden. Wie man am Kopf schon gut erkennen kann ist Diana seine Mama. Charly ist unser schlaustes Alpaka! Zumindest wenn es darum geht an etwas fressbares zu kommen! Er ist sehr gelenkig und passt durch kleinste Löcher. Beim wandern legt sich Charly schon gerne mal hin um zu fressen. Klappt das nicht, stolpert Charly eben.. Also mit Absicht! (Alpakas sind ja recht trittsicher...), und wenn man dann schonmal unten ist kann man ja gleich wieder fressen... (stellt ihn Euch vor: Vorne auf den Knien und der Po ist noch oben!). Dank Charly wurde die Regel „Unterwegs nicht fressen lassen“ eingeführt und konsequent durchgesetzt! Ob die anderen ihm so dankbar dafür sind? Aber wenn nicht dafür, dann zumindest für die Alpaka-Toilette im Wald! Alpakas machen nur auf ihre Toiletten und Charly war dann mal so frei an einer Stelle im Wald eine Toilette zu eröffnen. Seitdem ist dort immer Pipi-Pause für alle Alpakas & Lamas! Aber auch sonst ist Charly ein ganz lieber, ist sehr neugierig und knutscht gerne. Am wandern liebt er am meisten die Fresspause unterwegs auf unserer Wiese. Ohne Charly wäre unser Alpakaleben nur halb so lustig! Gut, dass es Dich gibt, Charly! 💗

Ben


Ben ist der Sohn von Diana und kam am 15.05.2013 bei uns auf dem Pointnerhof auf die Welt. Er hat die hübsche Scheckung am Kopf von seiner Mutter geerbt. Ben & Chino haben sich sehr gerne und sind meistens zu Zweit unterwegs 💗. Vor allem Chino hängt sehr an seinem großen Bruder! Das nervt dann Ben doch manchmal. Aber so ist das eben unter Brüdern. Vom Wesen her ist Benz ruhig,entspannt und gemütlich unterwegs. Recht hat er, bloß nicht stressen lassen! Wenn er sich allerdings in den Kopf gesetzt hat weiter vorne zu laufen sollte man ihn seinen Wunsch schon erfüllen, sonst zeigt er einen von seinen kleinen hüpfern. Während der Fresspause auf den Wanderungen macht Ben es sich gerne im Gras liegend gemütlich, so frisst es sich einfach am besten! Und wenn es juckt kann man sich schnell noch kurz wälzen, sehr praktisch! Ben gehört auch zur Vierer- Männergang bei uns am Hof (zusammen mit Django, Chino und Charly). Die Vier gehen gemeinsam durch dick und dünn 🧡

Chino


Chino ist der erste Sohn von Ariella und geboren am 03.08.2014. Sein Markenzeichen sind seine tollen Locken auf dem Kopf. Von seiner Mama hat er die wundervollen Augen und den hübschen Kopf. Mit seiner schokobraunen Farbe macht er schon was her. Der Herzensbrecher ist unser "Frauen-Alpaka", das heißt er läuft am liebsten mit Frauen. Bei Männern hat er Stress, wir haben keine Ahnung warum, aber macht ja nichts- so freuen sich eben die Mädels über den hübschen Burschen! Bei den Wanderungen ist Chino stets motiviert und entspannt, eigentlich wäre er recht flott, aber da sein großes Idol Ben sehr langsam ist passt er sich natürlich seinen Tempo an! Chino hängt sehr an seinem großen Bruder und er versteht gar nicht, dass dieser ab und an genervt von ihm ist.. Hey, dafür sind doch große Brüder schließlich da! Mutiger als Ben ist er aber trotzdem! Chino gehört natürlich auch zur Männer-Gang und mit Spucke geht er nicht unbedingt sparsam um, wozu ist sie auch sonst da? Großgewachsen mit den langen Beinen ist Chino eindeutig das Topmodel unter den Alpakas, aber nicht nur äßerlich, auch innerlich ist Chino ein Traum-Alpaka 🧡

Finca

Finca ist das Überraschungsei unserer Deria. Deria zog schwanger auf unserem Hof ein, nur wusste das eben keiner. Heraus kam am 23.06.2017 die süße Finca, so lässt man sich doch gerne überraschen! Wie ihre Mutter ist auch Finca ein zartes und sehr sensibles Alpaka. Finca ist zurückhaltend und lässt erstmal die anderen machen. In ganz mutigen Momenten verteilt sie aber auch mal ein Küsschen. Sie ist ein Alpaka, dass einen selbstsicheren Partner an ihrer Seite braucht. Mit dieser Sicherheit an ihrer Seite wird sie selbst ganz mutig und genießt die Wanderungen in vollen Zügen.  Am liebsten wandert sie bei regen, das zeigt wie ungewöhnlich sie ist! Wasser von unten ist allerdings alpakatypisch doof! Finca ist eines der Alpakas, die im geschorenen Zustand einfach am süßesten ausschauen. Ihre großen dunklen Kulleraugen kommen dann erst richtig zur Geltung! In Finca verliebt man sich Stück für Stück bis man sein Herz hoffnungslos an sie verloren hat. Aber Finca passt bestimmt ganz besonders gut auf unsere Herzen auf 💗

Deria

Vor einigen Jahren ist die dunkle Schönheit Deria bei uns eingezogen. Sie ist komplett schwarz und damit einzigartig in unserer Herde 🖤 Geboren wurde sie am 30.05.2015. Bei ihrem Einzug hat sie uns eine Überraschung mitgebracht, wir haben sie Finca getauft. Deria ist ein Spiegel unserer Seele! Bei Menschen die in sich ruhend und selbstbewusst sind, fühlt sich Deria sehr wohl! Mit unsicheren Menschen kann sie nicht so gut umgehen. Deria ist eben sehr sensibel und liebt es einen starken Charakter an ihrer Seite zu haben! Mit diesem geht sie dann auch durch dick und dünn und geniesst die gemeinsame Zeit bei den Wanderungen. Unterwegs ist sie sehr flott und immer vorne mit dabei! Im Sommer stellen wir extra für Deria ein Planschbecken auf! Sie ist die Einzigste die sich reintraut... Vielleicht geht aber auch sonst keiner rein, weil Deria dazu neigt „ihr“ Wasser mit reinpieseln zu markieren... Deria ist eine besondere Alpakastute, zart und trotzdem selbstbewusst, mit einem einnehmenden Wesen. Allein Deria beobachten ist schon Wellness für die Seele 🖤

Bambi

Die im Jahr 2012 geborene Alpakastute ist im Sommer am 25.07., zusammen mit Hanni, zu uns auf den Hof gezogen. Bisher kannte sie als „Artgenossen“ nur das Lama Hanni, und hier auf dem Pointnerhof hat sie auf einmal viele weitere Kumpels. Bambi ist richtig aufgeblüht in der Herde, fühlt sich pudelwohl und versteht sich mit jedem gut. So muss ein Alpakaleben sein 💗 Dem Menschen gegenüber war sie Anfangs sehr zurückhaltend, aber ihre Neugierde ist einfach zu groß. Bambi kommt immer gleich zum Tor wenn wir in den Stall kommen und will erstmal schnuppern und küsschen geben! Auch bei den Wanderungen ist sie sehr gerne dabei. Klar, ist ja auch aufregend und spannend. Seit sie sich mit Paul & Paula angefreundet hat geht sie bei den Wanderungen nun auch ganz hinten bei den Zweien. Und wehe Alina will ihr im Stall den Fressplatz streitig machen, das lässt Bambi sich nicht bieten und setzt sich entschieden zur Wehr. Ach Bambi, Dich kann man nur lieb haben 💗

Alina

Alina ist unsere Omi im Stall. Geboren wurde sie am 21.07.2006 und ist im Winter 2019 bei uns auf dem Hof eingezogen. Sie ist eine selbstbewusste Dame und weiß sich zu behaupten in der Herde! Alina hat an der Heuraufe ihren festen Fressplatz und wehe jemand denkt er könne da mal mitfressen. Da gehts dann aber rund! Nachgeben kennt sie nicht, Alina hat einfach immer recht. Aber mit ihrer Lebenserfahrung darf man das auch. Sie geniesst ihr Rentnerdasein bei uns und ab und an begleitet sie uns auch noch auf kleine Wanderungen. Ein bisserl Abwechslung muss ja auch mal sein! Ansonsten hat sie einfach gerne ihre Ruhe, vor uns, vor den anderen Alpakas und vor Stress sowiso. Alles richtig gemacht, Alina! Wir hoffen noch auf viel schöne Zeit mit Dir zusammen! 💗

Caramella

Der Name sagt schon alles: Unsere caramellfarbene Schönheit Caramella ist auch eine Zugezogene und wurde geboren am 25.05.2014. Zuletzt hat sie uns einen sehr süßen und frechen Hengst geschenkt und hat ihren kleinen (B)Engel immer gut im Griff!
Wandern gehen findet sie durchaus spannend, aber beim aufhalftern stellt sie sich manchmal an wie Ella... Daher glaubt man oft, dass Ella Caramellas Kind sei. Caramella braucht einen sensiblen Menschen an ihrer Seite. Sie muss erst Vertrauen fassen, dies kann zwar dauern, aber wenn es soweit ist geht sie mit ihrem Menschen durch dick und dünn. Vom Charakter her ist sie sehr sensibel, hält sich eher im Hintergrund und beobachtet erstmal alles in Ruhe mit ihren großen Augen. Unterschätzen darf man sie jedoch nicht, sie ist durchaus selbstbewusst und auch beim wandern sagt sie klar was sie will und geht flott voran! Caramella ist es auf jeden Fall Wert die Zeit zu investieren und ihr Herz zu erobern. Danke, dass es Dich gibt, unsere kleine Löwenmama 💗

Gerda

Am 27.05.2018 brachte Dana das kleine Eisbärenmädchen Gerda auf die Welt. Gerda ist einfach superflauschig und sah im ersten Jahr eher nach Fellkugel als nach Alpaka aus. Bei der ersten Schur dann die Überraschung: „Oh, da ist ja doch ein Alpaka drunter!“ Gerda ist ein richtiges Mamakind, sie klebt unheimlich an ihrer Mutter. Dementsprechend fand sie das Absetzen voll blöd und ist oft piepsend auf der Suche nach ihrer Mutter. Selbst die anderen Alpakas & Lamas hat sie schon furchtbar mit ihrer aufdringlichen Art genervt. Wie ihre Mutter hat Gerda auch ihren eigenen Kopf! Zum Beispiel beim wandern: Oh, vorne mitlaufen ist toll! Ach, irgendwie sind mir die zu schnell... Schauen wir mal was hinten so los ist! Boah, sind die langweilig! Und schnell wieder nach vorne... So kann das durchaus mehrmals beim wandern gehen. Ausserdem ist sie eine richtige Quasselstrippe! Zum Glück finden das die Gäste süß! Gerda ist schon eine kleine Verrückte, aber ohne Gerda wäre es auch nur halb so lustig! Und wer kann schon behaupten ein Eisbärenmädchen auf dem Bauernhof zu haben? 💗

Ferdl

Flausch, flauschig, am flauschigsten! Wenn einer viel Wolle hat, dann Ferdl! Er ist das kleine Wollmonster unter den Alpakas, oder zählt er schon zu den Eisbären? Sein frecher Blick ist unverwechselbar, täuscht aber über seinen absolut sanften und friedlichen Charakter. Geboren wurde Ferdl am 03.05.2017 und ist im Sommer 2019 zu uns auf den Hof gezogen. Zusammen mit seiner großen Schwester Daisy, die ihn unter Ihre Fittiche genommen hat. Zum Glück, denn Ferdl ist nicht gerade ein Macho! Eher schüchtern und will einfach nur lieb gehabt werden. Bei gesundheitlichen Untersuchungen ist er auch ein kleiner Jammerer, zuckersüß ist er einfach! Ferdl, Dich muss man einfach lieb haben, und wenn Du mal größer bist wirst Du sicher noch selbstbewusster! Aber auch wenn nicht, Daisy und wir Menschen werden immer ein Auge auf Dich haben und Dich beschützen! 💗

Daisy

Klein, süß, flauschig- Daisy! Daisy ist zusammen mit Ferdl im Sommer 2019 zu uns auf den Hof gezogen. Geboren ist sie am 11.10.2015. Da sie die Ältere, selbstbewusst und souveränere ist, hat sie Ferdl unter ihre Fittiche genommen und für sie Beide den Platz in der Herde gesichert. Daisy ist zwar klein, aber sie konnte sich von Anfang an gut gegen die anderen Alpakas durchsetzen. Enzo wollte nicht nach ihrer Nase tanzen und wurde von ihr erstmal in die Ecke gestellt und mit spucken zurechtgewiesen ;-) Klein, aber oho! Dennoch ist Daisy ein ganz sanftes Alpakas und den Menschen gegenüber eher zurückhaltend. 2020 hat sie ihr erstes Baby "Irmi" auf die Welt gebracht. Anfangs war die Mutterrolle etwas ungewohnt für sie, aber innerhalb von 2 Tagen hat sie begriffen wie das läuft und hat ihr mutiges Crias gut im Griff! Daisys tolle Kopfzeichnung ist ein echtes Highlight und sie ist nicht mehr wegzudenken aus unserer Herde 💗

Centuro

Centuro ist ein ganz besonderes Alpaka! Ja, das sind sie alle! Aber Centuro fällt mit seinem Fell auf. Er ist ein sogenanntes Suri-Alpaka. Das heisst sein Vlies ist nicht so flauschig gelockt wie bei den anderen Alpakas (Huacaya), sondern eher länglich und können fast wie Dreadlocks aussehen. Das Vlies ist weich wie Seide. Nur etwa 10 % der Alpakas in Deutschland sind Suris, und bei uns ist er der Einzigste- also Einzigartig! Im Winter 2020 ist Centuro zu uns auf den Hof gezogen, auf der Erde wandelt er aber schon seit dem 04.08.2008. Viel erlebt hat er und ist dennoch ganz entspannt und cool geblieben. Centuro genießt sein Rentnerleben bei uns und fühlt sich sichtlich wohl in der Herde. Er ist ein ganz flotter und immer vorne mit dabei, er will ja schließlich nichts verpassen! Wir wünschen uns noch viele schöne und aufregende Jahre mit Dir, Centuro! Und sind gespannt was noch alles so in Dir steckt 💗

Ella

Am 02.07.2016 hat Ariella eine ganz besondere Alpaka-Stute auf die Welt gebracht: Die kleine Ella! Ella ist einzigartig! Natürlich wunderhübsch, immer mit einem Lächeln im Gesicht und unglaublich neugierig. Aber perfekt geht ja gar nicht, wie langweilig wäre das denn? Deshalb hat Ella beschlossen: „Anfassen ist nicht!“. Damit diese Regel auch einen bleibenden Eindruck hinterlässt wird jeder Versuch sie zu berühren mit sehr lauten Schreien untersagt! Puh, da erschrickt man sich schon leicht. Dieses Gebaren hat Ella den Spitznamen „Schreiraupe“ verschafft! Letztes Jahr wollten wir Ella decken lassen, aber selbst den Hengst hat sie nicht an sich rangelassen und ihn weggespuckt. Ein anderer Hengst war der Dame auch nicht recht... Also eben kein Baby... Aber das muss man ihr lassen, konsequent ist Ella!
Toll findet sie es allerdings mit uns wandern zu gehen, aber eben ohne anfassen! (Verstehe einer diese Frauen...). Nur doof, dass wir sie dazu aufhalftern müssen... Das lässt Ella stoisch über sich ergehen, manchmal sogar schon ohne zu schreien! Denn danach kommt ja die Belohnung und sie darf mit raus! Eines ist sicher, mit Ella wird es nie langweilig! Dich kann man nur lieben, kleine Schreiraupe 🧡

Ignaz

Am 21.05.2020 brachte Caramella den kleinen Ignaz auf die Welt. Wieder ein kleines freches Hengstlein. Er ist ein ganz wilder, der gerne Runde um Runde über die Weide flitzt, ein bisserl die Mama ärgert oder auch mal am Zaun die Nachbarherden veräppelt. Anlocken, neugierig machen und dann schnell das Weite suchen ;-) So wild wie er ist, so unmutig ist er aber auch. Gut, dass eine Woche nach seiner Geburt die kleine, mutige Irmi auf die Welt gekommen ist. Irmi schreitet mutig voran und Ignaz versteckt sich stets hinter ihr. Einfach zu süß! Mit einem Geschwisterchen macht alles einfach doppelt soviel Spaß und so toben sie nun zu zweit über die Weide 🧡 

Irmi

Irmi ist am 26.06.2020 auf die Welt gekommen und hat eine wunderschöne Fellfärbung. Ist ja auch kein Wunder bei der hübschen Mutter. Daisy hat auch tolle Flecken! Noch dazu hat Irmi rund um den Augen viel schwarz, wie mit Kajalstift geschminkt ;-) Das macht ihre unwiderstehlichen Augen noch größer! Irmi ist eine sehr mutige, kleine Dame! Sie ist immer vorne mit dabei, erkundet neugierig die Welt und will alles sehen und beschnüffeln. Was für ein Glück für Ignaz. Dieser klemmt sich immer hinter Irmi und kann somit auch überall hin. Kleine, große Schwester! Wir sind auf Deine Entwicklung gespannt und mit Dir wird es sicher nicht langweilig! 🧡